Lionel Richie und Quincy Jones arbeiten an “We Are The World 2" (premiere am 12. februar zur eröffnung der olympischen spiele)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lionel Richie und Quincy Jones arbeiten an “We Are The World 2" (premiere am 12. februar zur eröffnung der olympischen spiele)

      Soul-Legende Lionel Richie (60) und Michael-Jacksons ‘Thriller’-Produzent Quincy Jones (76) wollen den Welthit “We Are The World” neu aufnehmen, um Geld für die Opfer des verheerenden Erdbebens in Haiti zu sammeln. Das berühmte Duo arbeite an einer Neuversion aus Anlaß des 25. Jahrestages der Charity-Single und wolle dafür eine Reihe Stars zusammentrommeln.

      Dafür gewonnen werden sollen u.a. Usher, Natalie Cole, John Legend, Justin Timberlake, Alicia Keys, Fergie, Sting, Stevie Wonder und Wyclef Jean.

      Womöglich wird auch Michael Jackson in den Clip geschnitten. Eine Version des Songs wurde während der Proben für Michael Jacksons Comeback-Tour ‘This Is It’ aufgezeichnet.

      Die Einnahmen von “We Are The World”, 1985 von Lionel Richie und Michael Jackson geschrieben, kam damals im Rshmen der Initiative ‘USA For Africa’ den Menschen in Afrika zugute.
    • Mongoking schrieb:

      Soul-Legende Lionel Richie (60) und Michael-Jacksons ‘Thriller’-Produzent Quincy Jones (76) wollen den Welthit “We Are The World” neu aufnehmen, um Geld für die Opfer des verheerenden Erdbebens in Haiti zu sammeln. Das berühmte Duo arbeite an einer Neuversion aus Anlaß des 25. Jahrestages der Charity-Single und wolle dafür eine Reihe Stars zusammentrommeln.

      Dafür gewonnen werden sollen u.a. Usher, Natalie Cole, John Legend, Justin Timberlake, Alicia Keys, Fergie, Sting, Stevie Wonder und Wyclef Jean.

      Womöglich wird auch Michael Jackson in den Clip geschnitten. Eine Version des Songs wurde während der Proben für Michael Jacksons Comeback-Tour ‘This Is It’ aufgezeichnet.

      Die Einnahmen von “We Are The World”, 1985 von Lionel Richie und Michael Jackson geschrieben, kam damals im Rshmen der Initiative ‘USA For Africa’ den Menschen in Afrika zugute.


      Das finde ich schön.Denn wenn Michael noch leben würde,hätte er auch was für die Erdbebenopfer gemacht.
      [SIGPIC][/SIGPIC]

      Michael du warst der Beste und wirst es immer bleiben!
      I miss you!!!
    • We Are The World to be re-recorded for Haiti

      Updated: 21/01/2010

      We Are The World to be re-recorded

      Lionel Richie is to re-record We Are The World

      Lionel Richie and Quincy Jones are planning a 25th anniversary re-recording of We Are The World.

      The Hollywood Reporter says that Usher, Natalie Cole and John Legend have been invited to take part in the supergroup single, which was originally released in 1985 after the success of Band Aid in the UK.

      Lionel and Quincy, who co-wrote and co-produced the song respectively with Michael Jackson, hope an abundance of stars will take part in the celebration on February 1 - a day after the Grammy Awards ceremony, which will include a tribute to the late King of Pop.

      All the Grammy nominees and participants will also be asked to take part, the Hollywood Reporter said.

      The event was originally due to take part on January 28 but the date changed in the wake of the Haiti earthquake - and now all proceeds will go towards the relief fund.

      We Are The World to be re-recorded -  Music news, latest news, breaking music news, singers, bands, MSN Music - MSN UK

      ‘We Are the World’ Sequel Set to Aid Haiti

      By: Roger Friedman // Wednesday January 20, 2010

      EXCLUSIVE: This column has learned that Quincy Jones and Lionel Richie are planning a massive 25th anniversary re-recording of “We Are the World.”

      The timing couldn’t be better, sadly enough.

      The duo is summoning lots and lots of talent from Grammy weekend to stay an extra night — Monday Feb. 1 — and come to the Nokia Theater in Los Angeles. There, they will celebrate a quarter century since Ken Kragen, Richie and Michael Jackson organized the original “We Are the World” with Quincy.

      This time the artists invited include Usher, Natalie Cole, and John Legend. But you can bet that more names will be added shortly and that all the Grammy nominees and participants will be asked to come as well. Grammy producer Ken Ehrlich will produce the event, which will then be turned into a video and single just like it was in 1985. Don’t be surprised if Wyclef Jean joins in, along with Sting, Fergie, Alicia Keys, Justin Timberlake and other distinctive voices.

      It’s hoped that as in 1985, everyone will “leave their egos at the door.”

      Originally, this anniversary celebration was to be held on Jan. 28. But when the Haiti earthquake happened, sources tell me, the whole deal changed. Now proceeds will go to Haiti relief. In 1985, “We Are the World,” which begat Live Aid, raised money for Africa relief.

      Plans are still sketchy, but one thing’s for sure: In some way, the song’s co-author Michael Jackson will be invoked. AEG is co-producing this event. They’re also putting together a 3D tribute to Michael for the Grammy show from elements Jackson was going to use for his tour. Jackson recorded “We Are the World” for what became “This Is It.” Surely he’ll be included here as well, which will make the whole project even more poignant.

      Stay tuned. PS: Quincy Jones is about to release what has been described to me as a landmark new album that he’s made with contemporary R&B and hip hop artists. He was responsible for the original “We Are the World” and will guide the new one. He is not a member of the Rock and Roll Hall of Fame, in case you were wondering.

      Source: showbiz411
    • [IMG2]http://img697.imageshack.us/img697/7628/we20are20the20world.jpg[/IMG2] Laut Hollywood Reporter und Access Hollywood planen Produzent Quincy Jones und Sänger Lionel Richie ein 25-jähriges Jubiläums-Remake des Hits "We Are The World".
      Die Einnahmen sollen dann den Opfern des kürzlichen Erdbebens in Haiti zugute kommen.

      Wie vor 25 Jahren wollen Jones und Richie das Lied mit einer ganzen Reihe von Stars in der Nacht des 1. Februar nach der Verleihung der Grammy Awards aufnehmen. Die Grammy Awards werden, wie wir bereits berichtet haben, im Zeichen von Michael Jackson sein.
      Es wird eine Tribut-Performence und einen 3D Film geben, der zum Teil im Film "This Is It" zu sehen war.

      Es ist geplant, dass unter anderem Usher, Natalie Cole, John Legend, der Haitianer Wyclef Jean, Sting, Fergie von den Black Eyed Peas, Alicia Keys und Justin Timberlake an der Aufnahme teilnehmen sollen.

      Wie im Original soll auch in dieser Version Michael Jacksons Stimme zu hören sein. Er hatte das Lied 1985 mit Lionel Richie geschrieben. Damals gingen die Einnahmen im Rahmen des Projekts "USA For Africa" an Notleidende in Afrika.

      Jeder darf diesen Artikel vervielfältigen, solange ein Link zu mjklub.com mit eingefügt wird.
      "Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben. Denn auch diese Leute wollen sich gut fühlen und auf irgendetwas stolz sein. Also suchen sie sich jemanden aus, der anders ist als sie und halten sich für besser. "
      - Farin Urlaub
    • Das sehe ich anders. Es ist, denke ich, eher ein Zufall, dass das Jubiläum und das Erdbeben so nah aneinander liegen.
      Und es ist ja nun nicht gerade so, dass es in den letzten 25 Jahren keine Katastrophen gab.

      Übrigens kommt es etwas komisch rüber, wenn du die Haiti Katastrophe als "Katastrophe" mit Anführungszeichen bezeichnest. Ich weiß, du meinst es sicher nicht so. Es kommt nur komisch rüber. :blumen
      "Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben. Denn auch diese Leute wollen sich gut fühlen und auf irgendetwas stolz sein. Also suchen sie sich jemanden aus, der anders ist als sie und halten sich für besser. "
      - Farin Urlaub
    • Nein, Du hast Recht Paul. Die Anführungszeichen sollten für den Katastophenfall an sich gelten. Ich habe im Nachbarland (Dom.Rep. - für die, die es nicht wissen - gelebt, gearbeitet und mein Kind zur Welt gebracht.) Ich kenne also die Verhältnisse, die dort herrschen nur zu gut.

      Was ich eigentlich damit sagen will, ist, dass es sich für mich völlig falsch anfühlt, ein Lied, was für die Notleidenden in Afrika geschrieben wurde, nochmal eben zu covern, um was für Haiti zu tun. Es ist natürlich nie falsch, zu helfen. Aber nicht so!! Haiti ist seit Jahrzehnten das ärmste Land der westlichen Welt. Ob nun mit Erdbeben oder ohne. Die Menschen dort haben immer schon sehr gelitten.

      Bisher hat sich niemand auch nur im Geringsten dafür interessiert und nun auf einmal sponatane Aktion im ZDF und dann auch noch We are the Word 2??? Nein, das ist für mich das absolut falsche Zeichen. Heute habe ich gehört, dass ein Zeltlager in Guantanamo Bay (ca. ne halbe Stunde per Boot von Haiti entfernt - ist auf Kuba) eingerichtet werden soll?? Warum?? Der Norden von Haiti ist kaum betroffen vom Erdbeben. Und da war ich schon. Da ist massig Platz für Zeltlager. Ich denken, dass wie so oft politische Hintergründe eine Rolle spielen.

      Das ist traurig, denn es hilft den Menschen dort nicht. Wo ist die (nebenbei gesagt diktatorische Regierung hin??)

      Es herrscht dort keine Ordnung mehr, aber die war ohnehin dort nie vorhanden. Ich hoffe nur, das dieses Mal, die Welt genauer hinschaut. Aber dafür ist "We are the world 2" nicht geeignet. In meinen Augen. Weil es einfach die Konzentration zu sehr auf Michael lenkt und die Tragödie, die sich um ihn abgespielt hat.

      Den Menschen dort wird das nicht helfen können. Leider. Und das wäre ganz sicher nicht in Michaels Sinn. Er hat immer sehr still geholfen.
      Die bisherigen Katastophen ereigneten sich auch noch, als Michael gelebt hat. Da war es allen furchtbar egal, seinen Namen damit rein zu bringen. Oder gab es eine derartige Katastrophe, seit er nicht mehr unter uns weil??? :heulsuse
    • Mongoking schrieb:

      Soul-Legende Lionel Richie (60) und Michael-Jacksons ‘Thriller’-Produzent Quincy Jones (76) wollen den Welthit “We Are The World” neu aufnehmen, um Geld für die Opfer des verheerenden Erdbebens in Haiti zu sammeln. Das berühmte Duo arbeite an einer Neuversion aus Anlaß des 25. Jahrestages der Charity-Single und wolle dafür eine Reihe Stars zusammentrommeln.

      Dafür gewonnen werden sollen u.a. Usher, Natalie Cole, John Legend, Justin Timberlake, Alicia Keys, Fergie, Sting, Stevie Wonder und Wyclef Jean.

      Womöglich wird auch Michael Jackson in den Clip geschnitten. Eine Version des Songs wurde während der Proben für Michael Jacksons Comeback-Tour ‘This Is It’ aufgezeichnet.

      Die Einnahmen von “We Are The World”, 1985 von Lionel Richie und Michael Jackson geschrieben, kam damals im Rshmen der Initiative ‘USA For Africa’ den Menschen in Afrika zugute.

      Allein wenn ich schon lese das Justin T., Fergie und Wyclef Jean mitmachen, sage ich jetzt schon dass ich das ganze nicht unterstüzen werde. Die sollten was NEUES machen, aber keine Fortsetzung von einem Lied. :rolleyes Es gibts bestimmt coole Songwriter die was angepasstes schreiben können.....

      .. ich gehe davon aus dass das so ei Rotz wird wie pokerface, oder diese neue bekloppte black eyes peas lied ... :kotz
    • ~ Patrick ~ schrieb:

      Allein wenn ich schon lese das Justin T., Fergie und Wyclef Jean mitmachen, sage ich jetzt schon dass ich das ganze nicht unterstüzen werde. Die sollten was NEUES machen, aber keine Fortsetzung von einem Lied. :rolleyes Es gibts bestimmt coole Songwriter die was angepasstes schreiben können.....

      .. ich gehe davon aus dass das so ei Rotz wird wie pokerface, oder diese neue bekloppte black eyes peas lied ... :kotz


      Wieso reagierst Du denn so krass auf dieses Projekt?
      Wieso wird das so schlecht geredet?
      Ich finds ne super Sache! Es kann Geld gesammelt werden für Menschen die alles verloren haben! Es wird ein Song produziert, der die Menschen zusammen bringen kann, der zeigen kann, dass die Welt sich eben doch sorgt um andere.
      Und selbst wenn es eine Neuauflage von We are the worls ist. Was ist dabei?
      Do they know its christmas? wurde auch etliche Male neu aufgelegt und ich finde alle super. :top
      :wuff
    • @ KingOfPop: Nee, hast ja Recht. Die Leute in Haiti haben natürlich nix davon, wenn ein neuer Song auf den Markt kommt und der dann flopt. Besser viel Geld mit dem alten Song sammeln, als wenig mit ´nem Neuen! Ist halt bloß etwas einfallslos. Aber nun ist ja schnelle Hilfe gefragt. Da kann man nicht erst 2 Jahre an einem neuen Hit basteln.