murray / berufung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AW: murray / berufung

      :hm :tatort

      Conrad Murray muss keine Entschädigung zahlen!

      Jacksons Ex-Arzt muss doch keine Entschädigung zahlen
      Los Angeles - Vor zwei Monaten ist der ehemaligen Leibarzt von Michael Jackson wegen fahrlässiger Tötung des King of Pop verurteilt worden. Die Entschädigungsforderung gegen ihn ist jetzt aber fallen gelassen worden.

      Der stellvertretende Bezirksstaatsanwalt David teilte dem Gericht am Mittwoch mit, er habe auf die Forderungen nach Rücksprache mit den Eltern des Popsängers und den Anwälten der Kinder und des Nachlasses verzichtet.

      Conrad Murray wurde im November von einem Gericht in Los Angeles zu vier Jahren Haft verurteilt. Wegen der Überlastung der Gefängnisse und der Haushaltsprobleme in Kalifornien wird die Strafe aber um die Hälfte auf zwei Jahre verkürzt.

      dapd

      ovb-online.de/nachrichten/star…ueheren-arzt-1568112.html
    • AW: murray / berufung

      Schade.. hätte mir gefallen, wenn er noch ordentlich hätte blechen müssen. Dann wären nämlich auch sämtliche Gelmachereien, wie ein Buch etc... nach seiner Strafe umsonst gewesen. Ich bin ja gespannt, was da in 2 Jahren noch auf uns zu kommt :bla Wahrscheinlich schreibt er jetzt schon daran :kotz

      Ich hab aber mal gelesen, dass er solche Dinge angeblich nicht machen darf nach seiner Strafe. Ist da was dran?

      See this woman?
      Well, some people say she's ugly.
      To me she's the most beautiful person in the fucking world! Lady Gaga <3


    • AW: murray / berufung

      2 Jahre für die Tötung eines Menschen, ist ja wohl ein schlechter Witz ............. :kotz
      Für Murray würde ich Platz im Gefängnis schaffen :ja, warum ihn nicht von einer Einzelzelle in eine Gemeinschaftszelle verlegen :?
      Der Typ bekommt Sonderbehandlung, andere Häftlinge müssen auch in Gemeinschaftszellen und genießen keine Einzellenbelegung :tatort

      Was ist eigentlich aus unserem Brief an David Walgren geworden, falls da noch was im Gange ist, sollten wir den Zusatz auf " Bitte volle 4 Jahre für Murray" dazunehmen :ja
    • AW: murray / berufung

      Der stellvertretende Bezirksstaatsanwalt David teilte dem Gericht am Mittwoch mit, er habe auf die Forderungen nach Rücksprache mit den Eltern des Popsängers und den Anwälten der Kinder und des Nachlasses verzichtet.


      Liegt wahrscheinlich daran, dass bei ihm eh nix zu holen ist. Der hat doch eh nix, von daher ist es ein Ding der Unmöglichkeit überhaupt in diesem Leben an auch nur 3 Cent ranzukommen. Wäre eine reale Chance gegeben, dass Murray blechen könnte, hätten sich "die Eltern des Popsängers" sicherlich nicht davon abbringen lassen, das Geld anzunehmen.

      Wegen der Überlastung der Gefängnisse und der Haushaltsprobleme in Kalifornien wird die Strafe aber um die Hälfte auf zwei Jahre verkürzt.


      Bedeutet das, dass Murray nach 2 Jahren tatsächlich wieder auf freiem Fuß ist und sein Leben einfach weiterlebt oder bekommt er dann wenigstens Hausarrest? Kann ja nicht sein, dass jemand, der ein Menschenleben auf dem Gewissen hat (hat Murray zwar nicht, denn dazu müsste man erst mal ein Gewissen haben...), nach 2 Jahren einfach sein Leben weiterlebt, als sei nix gewesen... ich bin echt sprachlos... :OO
      [SIGPIC]http://www.mjklub.com/image.php?type=sigpic&userid=164&dateline=1371987775[/SIGPIC]

      [FONT="Franklin Gothic Medium"]Death leaves a heartache no one can heal,

      Love leaves a memory no one can steal[/FONT]
    • AW: murray / berufung

      Lucky schrieb:


      Bedeutet das, dass Murray nach 2 Jahren tatsächlich wieder auf freiem Fuß ist und sein Leben einfach weiterlebt oder bekommt er dann wenigstens Hausarrest? Kann ja nicht sein, dass jemand, der ein Menschenleben auf dem Gewissen hat (hat Murray zwar nicht, denn dazu müsste man erst mal ein Gewissen haben...), nach 2 Jahren einfach sein Leben weiterlebt, als sei nix gewesen... ich bin echt sprachlos... :OO


      Wenn's blöd läuft... ja :grr

      Und wenn wir Glück haben, dann passiert ihm etwas ganz schreckliches wenn er wieder auf freiem Fuß ist.

      See this woman?
      Well, some people say she's ugly.
      To me she's the most beautiful person in the fucking world! Lady Gaga <3


    • AW: murray / berufung

      Conrad Murray
      Jackson-Familie zieht Millionenforderung zurück

      Conrad Murray hat Michael Jackson fahrlässig getötet und wurde zu vier Jahren Haft verurteilt. Nun sind die Entschädigungsforderungen gegen den früheren Leibarzt des Popstars überraschend fallengelassen worden - vermutlich, weil er die Summe nie hätte aufbringen können.

      Los Angeles - Die Familie von Michael Jackson zieht die Millionenforderung gegen den inhaftieren früheren Leibarzt des Sängers zurück. Der stellvertretende Bezirksstaatsanwalt David Walgren teilte dem Gericht am Mittwoch (Ortszeit) mit, er habe auf die Forderungen nach Rücksprache mit den Eltern des Popsängers und den Anwälten der Kinder und des Nachlasses verzichtet. Eine für Montag angesetzte Anhörung zu den strittigen Finanzfragen sei abgesagt worden.

      Nach der Verurteilung des Herzspezialisten Conrad Murray wegen fahrlässiger Tötung im November hatte die Staatsanwaltschaft den Richter aufgefordert, dem Arzt zusätzlich zu vier Jahren Haft eine enorme Geldstrafe aufzuerlegen. Den Kindern des toten Popstars seien mehr als hundert Millionen Dollar entgangen, machte die Anklage geltend. Die Nachlassverwalter seien der Ansicht, dass der Sänger mit der geplanten "This is it"-Tour diese Summe verdient hätte.

      Murrays Verteidiger ließ damals durchblicken, dass der Mediziner diese Summe nie aufbringen könnte. In Kalifornien hat er bereits seine Arztzulassung verloren. Nach seiner Entlassung wird Murray möglicherweise nie wieder als Arzt arbeiten dürfen.

      Murray und der Sänger hatten sich 2006 in Las Vegas kennengelernt. Im Mai 2009 folgte Murray dem Megastar nach Los Angeles. Dort sollte er ihn während Jacksons geplanten "This is it"-Konzerten in London betreuen. Dafür lockte ein stattliches Gehalt: Monatlich 150.000 Dollar sollte Murray bekommen. Doch bereits wenige Wochen später, am 25. Juni, starb Michael Jackson.

      Der 58-jährige Mediziner Murray war der fahrlässigen Tötung für schuldig befunden worden, weil er Jackson das Betäubungsmittel Propofol wie ein Schlafmittel verabreicht hatte. Wegen der Überlastung der Gefängnisse und der Haushaltsprobleme in Kalifornien wird seine Strafe aber um die Hälfte auf zwei Jahre verkürzt.

      spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,809989,00.html
      “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world
      filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with
      despair, we must still dare to dream. And in a world filled with
      distrust, we must still dare to believe.”
    • AW: murray / berufung

      Nik schrieb:

      Und wenn wir Glück haben, dann passiert ihm etwas ganz schreckliches wenn er wieder auf freiem Fuß ist.


      Warum erst, wenn er auf freiem Fuß ist???? :pfeif ;D
      [SIGPIC]http://www.mjklub.com/image.php?type=sigpic&userid=164&dateline=1371987775[/SIGPIC]

      [FONT="Franklin Gothic Medium"]Death leaves a heartache no one can heal,

      Love leaves a memory no one can steal[/FONT]
    • AW: murray / berufung

      Das Schmoren könnte man ja ein bisschen intensivieren im Knast. Das ganz Schreckliche kommt dann erst ganz zum Schluss... eine Stunde vor der Entlassung... :fies
      [SIGPIC]http://www.mjklub.com/image.php?type=sigpic&userid=164&dateline=1371987775[/SIGPIC]

      [FONT="Franklin Gothic Medium"]Death leaves a heartache no one can heal,

      Love leaves a memory no one can steal[/FONT]
    • AW: murray / berufung

      Das twittert unser lieber,:rolleyes
      Randy Jackson @randyjackson 8 54m
      My siblings & I were never informed the restitution bid against Murray was being dropped. We DO NOT support that action. NOT our decision.
      “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world
      filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with
      despair, we must still dare to dream. And in a world filled with
      distrust, we must still dare to believe.”
    • AW: murray / berufung

      na ist wie schon ne ganze weile...der clan ist unterschiedlicher meinung in der ganzen sache.
      und die alten haben das wohl so 'bestimmt'. frag mich was der grund sein könnte, dass joe und kitkat die klage zurücknehmen...
      denn geld gibts dafür ja nicht.
      sicher, aussicht auf erfolg (also nen geldsegen) gäbe es wenig. aber das zurücknahmen hat für mich nen beigeschmack,
      als sei man nicht mehr von der alleinigen schuld murrays überzeugt.

      auch wenn ich wegen der vergangenheit von randy wenig halte...bin ich froh, dass er und jermaine uns immer mal mitteilen,
      dass sie mit dem vorgehn des restes des clans nicht begeistert sind.


      *
    • AW: murray / berufung

      also im kop board gibt es da so einiges an meinungen... eine, die mir im gedächtnis blieb ist die, dass die das jetzt zurückziehen, weil sie ja von AEG noch geld wollen, und würden die jetzt murray weiterhin verklagen, würden die vor gericht quasie einräumen, dass murray schuld am tod von MJ hat und nicht AEG.

      klang für mich auch ein bisschen konfus - aber wer weiß?

      und joe verklagt doch murray jetzt auch nochmal extra, oder?


      nichts davon bringt michael zurück - alles was diese familie (oder joe und katherine?!) machen, schadet nur noch ihnen selbst.
      He's not an artist, he's a fucking work of art...



      I love you more, Mike!
    • AW: murray / berufung

      trinity schrieb:

      also im kop board gibt es da so einiges an meinungen... eine, die mir im gedächtnis blieb ist die, dass die das jetzt zurückziehen, weil sie ja von AEG noch geld wollen, und würden die jetzt murray weiterhin verklagen, würden die vor gericht quasie einräumen, dass murray schuld am tod von MJ hat und nicht AEG.

      klang für mich auch ein bisschen konfus - aber wer weiß?

      und joe verklagt doch murray jetzt auch nochmal extra, oder?


      nichts davon bringt michael zurück - alles was diese familie (oder joe und katherine?!) machen, schadet nur noch ihnen selbst.


      ........ und Michaels Kindern :sad
    • AW: murray / berufung

      Karin schrieb:

      :lol: Ja, ich wünsche ihm auch die Pest an den Hals :devil, aber letztendlich glaube ich, daß die wirkliche Strafe für ihn ein erkennen seiner Tat wäre. Ich glaube, wenn ihm irgendwann mal bewußt wird in seiner Zelle, was er da eigentlich getan hat, dann wird sein Leben bitter für den Rest seiner Tage. Darauf warte ich. Gottes Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen - sagt man so schön und ich glaube an die ausgleichende Gerechtigkeit.


      ich glaube, da kannst du lange warten :wart wenn sich irgendein mensch sowas von unschuldig fühlt, dann murray, "er" ist der "arme"... kotzbrocken, blöder :kotz
      [SIZE="7"][SIGPIC][/SIGPIC][SIZE="7"][/SIZE][/SIZE]


      Gone to soon... We never forget you :ehre
    • AW: murray / berufung

      Dr. Conrad Murray Wants Release From Jail While His Appeal Is Pending

      LOS ANGELES (CBS) — In court papers filed Friday, Michael Jackson’s personal physician asked to be released from jail while he appeals his involuntary manslaughter conviction.

      In a written declaration, Dr. Conrad Murray asked Los Angeles Superior Court Judge Michael Pastor to release him on his own recognizance or on bail pending his appeal.

      Murray noted in the declaration that he has been informed by his appellate attorney “that my appeal will take well over a year before an opinion is rendered.”

      “I am aware of the fact that I will have to serve out the remainder of my sentence less credit for the time I have served if I am not successful on appeal,” wrote Murray, who was sentenced Nov. 29 to four years in county jail.

      Murray, who will turn 59 next month, has been behind bars since being convicted Nov. 7.

      The defense is asking that the request be heard Feb. 24.

      In his declaration, Murray wrote that he would comply with any conditions such as electronic monitoring and would live with Nicole Alvarez and the couple’s son, who will turn 3 in March. He also said he would “endeavor to seek employment within the parameters allowed by the court so that I could contribute to the support of each of my children.”

      In court papers filed along with the declaration, defense attorney J. Michael Flanagan wrote that Murray’s sentence “is very severe when considering his life history and the isolated and unusual circumstances giving rise to the facts upon which his conviction was based.”

      In the filing, Flanagan wrote that Murray’s conviction “arose out of facts that were the result of an unusual situation, a close friendship with Michael Jackson and a desire to assist him through a difficult situation. Dr. Murray may have made wrong choices and not have exercised good medical judgment at times, but he never intended to injure anyone.”

      The defense attorney also noted that Murray is jailed under “maximum security” conditions. He is isolated in a solitary cell and only taken out with his hands chained to his waist when he is escorted by several sheriff’s deputies, and that he is “always chained to a table when he meets with his lawyer in the attorney conference room.”

      losangeles.cbslocal.com/2012/0…erfeed&utm_medium=twitter
      “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world
      filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with
      despair, we must still dare to dream. And in a world filled with
      distrust, we must still dare to believe.”