BAD25 Dokumentation VOX

  • Dachte gestern mal wieder, was für ein perfektes, makelloses Aussehen Michael doch hatte, einfach wunderschön:ja
    Von seinem Talent - einer Gottes Gabe- ganz abgesehen. War alles so schön. Vielen Dank VOX & Spike das war Super

  • Sorry Leute, wer sich beim OnlineTVRecorder erst nach der Ausstrahlung der Doku angemeldet hat, kann es dort nicht runterladen. Die dürfen rechtlich nur Sachen zum Download anbieten, die nach der Registrierung ausgestrahlt worden sind. Haben wir nicht eine tolle Rechtsprechung hier in Deutschland? :top

  • Wenn es sich jemand auf DVD brennt, der es aufgenommen hat, könnte man ja einen sog. Vine starten. Ich hoffe, dass von der Spike Lee-Doku eine BluRay-VÖ kommt...vielleicht ja auch mit Extras?!
    Die Doku war genial - genau sowas hatte ich erwartet/erhofft. Einzig schade, dass sie Just Good Friends so kurz abgehandelt haben *g*.

  • Wenn es sich jemand auf DVD brennt, der es aufgenommen hat, könnte man ja einen sog. Vine starten. Ich hoffe, dass von der Spike Lee-Doku eine BluRay-VÖ kommt...vielleicht ja auch mit Extras?!Die Doku war genial - genau sowas hatte ich erwartet/erhofft. Einzig schade, dass sie Just Good Friends so kurz abgehandelt haben *g*.


    ..ich meine zu wissen..das die DVD/Bluray MIT speziellen Extras im Februar 2013 zu haben ist...:grübel..wo hab ich das bloß gelesen...:such

  • Warum?? Ich möchte die Doku auch gerne runterladen, hat gestern mit dem Programmieren nicht geklappt.
    Muss man sich da vorher anmelden?


    OMG, da brauch ich ja Monate bis ich ein paar cent zusammen hab.
    Gibt es noch eine andere Alternative, die Doku. runterzuladen?


    Gibt es bestimmt, allerdings müssen wir uns noch ein bißchen gedulden :tatort


    Leider kann ich das heute im Laufe des Tages nicht bei Mediafire hochladen, weil das illegal wäre. Ich wünsche allen, die es nicht sehen konnten, viel Glück bei der Suche! :top


    Abwarten und Tee trinken :tee

  • Der Scorsese (der "heutige", sprich der Alte) ist übrigens total coooooool! Habe im September in den Staaten öfters eine Werbung mit ihm gesehen (iphone / siri) und fand den Typen im Taxi (also Scorsese) so witzig. Gestern habe ich dann gemerkt, dass es nicht nur DER Scorsese ist, sondern er auch in Wirklichkeit so ist wie es scheint.


    -----


    2 Stunden Bonusmaterial ....genial! Hoffentlich noch mehr von den Making ofs im Studio und co.

  • Toni, das ist Schwachsinn... :P
    Ich hab da 2 Euro eingezahlt und mir die Sendung innerhalb von 4 Minuten runtergeladen. Klar, wenn man da kostenlos saugen will, dann ist das wahrscheinlich auch Mist. Aber für so einen Dienst muss man einfach bezahlen. Da sind Unmengen an Speicherplatz, die da benutzt werden. Und wenn man das dann in HD Qualität runterladädt, kann man auch ein paar Cent bezahlen.
    Ich bin da seit Jahren Mitglied und hatte nie ein Problem damit. :top


    Ich find auch dass man ab und zu mal was zahlen kann. Man lädt schon so viel kostenlos runter, allein schon bei Youtube gibts unmengen kostenloses. 2 Euro ist echt nicht viel.



    OMG, da brauch ich ja Monate bis ich ein paar cent zusammen hab.
    Gibt es noch eine andere Alternative, die Doku. runterzuladen?


    Das kann man bestimmt bald in YT oder MJJC runterladen. Kostenlos. :)

  • Die Doku war die beste die ich je gesehen haben.Alleine schon weil soviel nicht gezeigte szenen von videoclips dabei waren.Ich finde das so geil zum glück habe ich es aufgenommen.
    Einfach nur hammergeil:ehre

    Michael you are always in my heart i never forget you :wub


    [size=[/color]
    [color=#FFF0F5]

  • Joah über die Doku wurde ja schon vieles gesagt. Ich schließ mich da euch natürlich voll und ganz an.. es war einfach HAMMERMEGA GEIL :yeah :top


    Wir müssen uns auf jedenfall bei Vox bedanken :ja Ich hoffe sehr, dass diese Doku eine Art Kehrtwende in der Berichterstattung in zukünftigen Dokus über Michael verursacht

  • ..eine userin aus dem forever schrieb VOX an..um sich zu bedanken..und hatte da noch ne Frage...


    hier die Antwort:


    Hallo Frau xxxx,


    vielen Dank für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an unserer Samstags-Dokumentation "25 Jahre Bad – Das Phänomen Michael Jackson".
    Es freut uns natürlich sehr, dass wir Ihnen und vielen anderen Zuschauern mit der Dokumentation einen schönen Samstagabend bescheren konnten.


    Die Dokumentation können wir Ihnen auch nach der Ausstrahlung nicht als DVD anbieten. Ein Großteil der Inhalte der Sendung sind lizenzrechtlich geschützt, und ein Vertrieb deshalb ausgeschlossen. Aus diesem Grund ist es VOX auch nicht erlaubt, die Dokumentation bei VOXnow online zu stellen.
    Eine Wiederholung der Dokumentation konnten Sie bislang nur am Sonntagmorgen (21. Oktober 2012) um 08.50 Uhr sehen.


    Wir geben Ihren Wunsch nach einer erneuten Wiederholung selbstverständlich an die betreuende Redaktion weiter.


    Mit freundlichen Grüßen aus Köln

  • Bin über die Doku (1. Teil von Vox) auch sehr positiv überrascht! Eigentlich keine negativen Kommentare (sogar ohne das angedrohte Gottschalk-Zitat), nur ein paar Ungenauigkeiten in einigen Fakten + Übersetzungen. Beide Teile und natürlich vor allem die Bad-Doku waren absolut sehenswert!
    Andere Perspektiven, neue Schnipsel, Anekdoten, 1999 MJ Interview mit Thriller "Tanz-Erklärung" (Vox Doku), eine der genialsten Michael-Interview-Stellen überhaupt und vieles mehr*schwärm* Habs mir am Wochenende gleich nochmals angeschaut:spinnen:D


    Mir ist noch aufgefallen:
    -In der Vox Doku hiess es: "In the Closet" wurde als "Ich bin schwul" wahrgenommen. Wurde es das tatsächlich? Muss an mir vorbeigegangen sein...
    -Wie war das nochmals 1993 mit Geld, Zivilprozess, Strafprozess etc. Weiss es nicht mehr. Die Erklärung in der Doku war aber glaube ich nicht (umfassend) korrekt.


    Das einzig störende in der BAD25 Doku fand ich die "plötzliche/unfertige" Abhandlung von "Just Good Friends", keine richtige Erwähnung von APOM/Captain EO (hat aber wohl mir den Rechten die bei Disney liegen zu tun), der sinnfreie DJ bei Liberian Girl und evtl. gegen Schluss das "Wo warst Du als..." Segment

  • -In der Vox Doku hiess es: "In the Closet" wurde als "Ich bin schwul" wahrgenommen. Wurde es das tatsächlich? Muss an mir vorbeigegangen sein...


    Das wurde nicht nur so aufgefasst, das wird es immer noch. "He's in the closet" ist umgangssprachlich und bedeutet: er ist heimlich schwul. Man sagt auch: She/He's a closet homosexual. Wenn jemand sein coming out hatte, ist er "out of the closet". Das ist durchaus normal...
    Ich kann mir nur vorstellen, dass Michael entweder bewusst damit gespielt hat (was ich kaum glaube, bei seiner wehementen Verteidigung seiner Heterosexualität lol), oder er kannte den Ausdruck auf Grund seiner Erziehung nicht. Wobei ich mir am besten vorstellen kann, dass es Michael schlicht scheiß-egal war, wie die Leute das sehen würden. Es war einfach ein Lied, eine Geschichte. Bei Dirty Diana und Billie Jean gab es ja auch jede Menge Missverständnis-Potential (Diana Ross, Billie-Jean King)..

    Quote

    -Wie war das nochmals 1993 mit Geld, Zivilprozess, Strafprozess etc. Weiss es nicht mehr. Die Erklärung in der Doku war aber glaube ich nicht (umfassend) korrekt.


    Es gibt da zwei Versionen die ich kenne:
    - Evan Chandler (Vater von Jordi) war Zahnarzt in Los Angeles und nebenbei schrieb er Drehbücher. Hatte aber nie seinen Durchbruch. Er bat Michael irgendwann, ein Drehbuch von ihm zu finanzieren, dieser lehnte ab. Danach folgte die Erpressung, die wirkungslos blieb und dann kam die Zivilklage.
    - Evan Chandler war eifersüchtig auf Michael (als Vater-Ersatz). Er war ja entweder geschieden oder in Scheidung mit Jordis Mutter. Er vermutete, dass Michael die Kinder und Frau gegen ihn aufbrachte oder so. Und das soll auch mit eine Rolle gespielt haben, neben der Erpressung bez. des Drehbuchs.
    Das mit dem Drehbuch ist aber ziemlich gut belegt. Das andere ist halt nur Hörensagen...


    Wegen der außergerichtlichen Einigung gibt es auch zwei Versionen:
    - Michaels "Berater" (die, die an ihm Geld verdienten) hatten Angst, dass ein langer Prozess seinen Ruf schädigen würde. Sie dachten, dass die Sache irgendwann verschwinden würde, wenn man es schnell zum Ende bringt und zahlt. Sie rieten Michael, zu zahlen und er tat es.
    - Michael hatte eine Versicherung, die die Rechnungssumme beglich. Nicht Michael selbst. Es war wohl so, dass Michael nicht nur wegen Kindesbelästigung verklagt wurde, sondern auch, weil eine Kindesbelästigung auf seinem Grundstück "unter seiner Aufsicht" stattfand. Und auf den zweiten Punkt muss wohl die Versicherung gegriffen und gezahlt haben, um einen länglichen Prozess zu vermeiden. Man sagte, dass Michael nicht mal wirklich ein Mitspracherecht hatte.


    Ich weiß aber nicht mehr, woher ich die zweite Version der Einigung habe. Wenn jemand da was hinzufügen kann, bitte.


    Dazu gibt es auch ein sehr gutes Buch von Geraldine Hughes, der Sekretärin des Anwaltes, der die Chandlers repräsentierte.

    Quote


    Das einzig störende in der BAD25 Doku fand ich die "plötzliche/unfertige" Abhandlung von "Just Good Friends", keine Erwähnung von Captain EO (hat aber wohl mir den Rechten die bei Disney liegen zu tun) und evtl. gegen Schluss das "Wo warst Du als..." Segment.


    Also das "wo warst du als..." Segment fand ich sehr gelungen... Man sah, dass sogar so gestandene Männer wie Pytka die Tränen nicht zurückhalten konnten bei der Erinnerung. Ich fand es rührend. Und bei Just Good Friends bin ich fast gestorben vor Vergnügen, als ich die rohen Vocals von Michael und Stevie hörte... OMG!!!! Leider viel zu kurz. Aber ich hoffe, dass beim Bonus-Material noch mehr davon zu sehen sein wird.

  • Danke Been Told.


    In the closet: Ich verstehe schon, dass es das heissen kann, habe es aber selbst im Zusammenhang des Liedes nie so aufgefasst.


    1993: Einiges wusste ich, aber ist etwas schwierig, das alles immer in einen logischen Zusammenhang zu bringen:D


    Just Good Friends: Michael beim singen war für mich auch einer DER Highlights. Deswegen fand ich es schade, dass der Song ohne weitere Erläuterung "als Lückenfüller" abgehandelt wurde. Ich hoffe ebenfalls auf Bonusmaterial.



    Wo warst Du als...: Rührend und ehrlich fand ich es auch, und insgesamt dann trotzdem stimmig mit dem Bogen zu Man in The Mirror. Der "Schnitt" in die Realität war an der Stelle etwas hart.

  • Der "Schnitt" in die Realität war an der Stelle etwas hart.

    Sehe ich genauso... Und vor allem seit den Enthüllungen dieses Jahr über Jermaine und die anderen Geschwister - zu sehen, wie er Michaels Tod verkündet "the legendary king of pop"... Da könnte ich kotzen und kotzen... Ich werde das nie verstehen.