Paris Jackson hat Selbstmordversuch begangen (TMZ) *von familie bestätigt.

  • naja, dass nen teenie, noch dazu in DER ganz speziellen lage wie diese kids, ein bissle 'überdreht'
    - scheint mir normal.
    da kommt vieles zusammen:
    pubertät, verlust des geliebten und bis dato einzigen elternteils,
    die erkenntnis, wer MJ tatsächlich war, der umzug in eine völlig neue umgebung,
    mit völlig neuen, zum teil nahezu unbekannten menschen, die plötzlich etwas zu ihnen zu sagen hatten,
    das übermässige interesse der presse und 'fans' an ihnen, wovor sie bislang geschützt wurden,
    die querelen innerhalb der seltsamen familie, die kälte/lieblosigkeit mit der über gefühle und verlust
    hinweggegangen wird, der prozess gegen den kerl, der mike getötet hat,
    ...dazu ne alte, überforderte frau, die den estate verklagen muss, weil sie da ne geldquelle zu finden hofft,
    immer neue seltsame schlagzeilen und anschuldigungen in den medien...

    sorry, aber wer auch immer mit 11-18 jahren mit sowas konfrontiert leben muss, jeder wäre da neben der spur,
    würde rebellieren oder sich zurückziehen oder austicken.
    das würde kaum ein erwachsener alles aushalten, ohne das saufen oder mit drogen anzufangen oder sonstwas.
    insofern - alles was da los is, ist ein ergebnis der letzten 4 jahre.
    nichts anderes.

    und ja, es hätte eher gehandelt werden sollen.
    aber dazu hätten EINIGE in dem clan ihre augen mal weg vom geldsäckel und hin zu den kindern wenden müssen!
    und vielleicht hätte man gut daran getan, debbie nicht schlecht zu machen, sondern wenigstens nach mjs tod
    einzubeziehen!

    (schlimm genug, dass man sie nicht bei der beerdigung sehen wollte :kotz auch wenn sie eh nicht kommen wollte...)

  • Was mich am meisten ank... ist, dass durch diese Konzertstory Paris' Probleme verharmlost bis lächerlich gemacht werden. Aber Probleme darf es in dieser Familie ja auch nicht geben, so großartig wie diese Empathiekrüppel alle sind.
    Paris hat sich schon vor dem Konzert geritzt. Das allein ist schlimm genug und es hätte ihr sofort geholfen werden müssen.
    Nie werden die lernen sich auch nur ein bißchen selbstkritisch zu reflektieren. Allen voran Kitkat in ihrer ewigen Opfer- und Engelrolle :kotz

  • Gerade Jermaine, der selber unzählige Kinder hat, sich um sie null gekümmert hat, will nun wissen, was bei Paris falsch gelaufen ist.


    Man sollte Jermaine vielleicht mal sagen, dass man sich nicht wegen mangelnder Disziplin umbringt, sonst hätten sich seine Kinder allesamt schon lange die Kugel geben müssen - bei dem Vater.


    Hat in der kranken Familie schon einmal einer daran gedacht, dass Paris vielleicht einfach Unterstützung braucht, um den Tod ihres Vaters zu verarbeiten? Dass man vielleicht etwas mehr braucht als Geld und Luxus um ein glücklicher Mensch zu werden?


    Für mich klingt Jermaine, als würde er Michael dafür verantwortlich machen. Weil Michael ja selber "nur" ein großes Kind war und die Kinder nicht richtig erzogen hat. Sorry, aber so klingt das für mich. Und das ausgerechnet aus dem Mund von Jermaine, der selber nicht mal fähig war, seinen eigenen Kinder die Krankenversicherung zu zahlen, trotzdem aber ein Kind nach dem anderen produziert hat. Wer hat denn mehr Verantwortung für die Kinder übernommen als der eigene Vater? Der Onkel. Michael hat immer ein Auge darauf gehabt, dass die Kinder versichert sind, dass Hausaufgaben gemacht wurden...


    Also, lieber Jermaine, erstmal vor der eigenen Türe kehren, gelle... Arschloch! :never

  • Ja, im verharmlosen sind sie gut. Ich glaube, daß Michaels Kinder in diesem Umfeld nie richtig die Möglichkeit hatten, ihre Trauer auszuleben.


    Man hätte die Kinder nach Michaels Tod einfach aus der Öffentlichkeit heraushalten sollen. Aber irgendwie war das so, als ob Michael mit seiner Erziehungsmethode alles falsch gemacht hätte und jetzt - Gott sei Dank - die Kinder endlich in ein vernünftiges Umfeld kamen. So habe ich das empfunden. Das war, als hätte man einen Schalter umgelegt.

  • Jermaine Jackson, der Erziehungsexperte... :rofl
    Seine Erziehung muss ja toll gewesen sein. Immerhin: viele Kinder von verschiedenen Frauen, zahlt nicht Unterhalt. Entführt seine Mutter (hätten wir schon fast vergessen ne?)...


    Jap, der weiß wie's geht!

  • ..laut dem Bericht hier, soll Paris auf einem Internat in Utah angemeldet werden, welches auf Depressions und Trauerbewältigug von Teens im Alter von 12 - 18 J. spezialisiert ist. Man macht sich Sorgen, dass Paris gleich einen heftigen Rückfall bekomme, wenn sie jetzt wieder Zugang zu Twitter u. Internet etc. bekäme, vorallem während dem momentanen AEG Prozess. Die Entscheidung trafen wohl Katherine und Debbie gemeinsam. Auf der Schule könne sie mit Kindern zusammen sein, die die gleichen Probleme haben, ohne Druck von der Aussenwelt und negativen Dingen aus dem Internet....



    "Paris Jackson to enroll in boarding school"


    Paris Jackson is allegedly set to enroll in a boarding school in Utah for troubled teens because her mother Debbie Rowe and grandmother Katherine Jackson want to make sure she overcomes her depression following her recent suicide attempt.


    Paris Jackson is allegedly set to enroll in a boarding school for troubled teens.
    The 15-year-old aspiring actress, who is still being treated in hospital in Los Angeles after recently attempting suicide, will reportedly be sent to the prestigious Diamond Ranch Academy in Utah, for struggling children, in a bid to learn to cope with her depression, which stems from her father Michael Jackson's death in 2009.


    http://www.diamondranchacademy.com/


    A source told the Sun on Sunday newspaper that Paris' grandmother Katherine Jackson and mother Debbie Rowe want to ensure she makes a full recovery.
    The insider added: ''As far as Paris is concerned she is fine and is ready to go home, but the doctors and her family are not taking any chances. She tried to end her own life and it doesn't get more serious than that.
    ''She was in a terrible state and her family know it would not take much to tip her over the edge again.
    ''They are terrified she will have a major relapse if she has access to Twitter and the internet again -- especially with all the shocking information that is coming out in the AEG wrongful death court case.
    ''Debbie and Katherine have looked into things and they have decided the best place for her is the Diamond Ranch Academy. It is a secluded treatment centre for 12 to 18-years-olds that specialises in depression and grief management.
    ''While she's there she can be around kids going through similar problems and concentrate on getting well again, without pressures from the outside world and all the negativity on the Internet. The only stumbling block is the security situation.
    ''They know there will be a lot of attention on Paris while she's in residence and there's a real danger obsessive fans might try to break in.''


    Source: contactmusic.com, July 7, 2013

  • also wenn sie dort nicht unter 24 stündigem verschluss im zimmer gehalten wird, ohne tv/radio/smartphone,
    dann wird sie so oder so konfrontiert werden, mit der kacke aus dem prozess -
    den, btw, die rücksichtsloseste mutter und oma die ich 'kenne' angestrebt hat.

    sehr vieles wäre sicher nicht an der öffentlichkeit zum diskussionsobjekt geworden, hätte die alte die füsse still gehalten.
    auch die anschuldigungen von WR und der müll von angeblichen weiteren ca 24 opfern :bla
    aber neee, man kommt ja nicht an geld, und die brut muss ja 'versorgt' sein, wenn kitkat mal stirbt.
    genau aus diesen gründen hoffe ich, dass sie den prozess gegen aeg verliert, denn um gerechtigkeit oder wahrheit gehts hier keinen moment,
    nur um kohle.

  • Warum kann KitKat nicht mal ihren missratenen Söhnen gewaltig in den Allerwertesten treten, damit die auch mal die Hände schmutzig machen? Die sollen sich nicht den ganzen Tag die Schwänze auf Hochglanz polieren, sondern ARBEITEN! Und zwar so, dass man auch Geld verdient. Mir tut ja KitKat FAST (!!) schon wieder leid. Da soll sie jetzt die Kohle ranschaffen und damit - im wahrsten Sinne des Wortes - über Leichen gehen. Keinen interessierts. :never


    Wie lange dauert denn der sinnbefreite Prozess noch? Ich verfolge das nur noch ganz grob, mir tut das viel zu weh... :sad

  • Das ist Männer Diskriminierend


    Wer sind denn die größten Loser mit den meisten Kindern in der Familie Jackson? Die Jungs. Ich sage nicht, dass das ALLE Männer sind - siehe Michael. Michael war immer ein fleißiger und verantwortungsvoller Mann, der sein eigenes Geld verdient hat. Komm mir also bitte nicht so. Wären in der Jackson-Familie hauptsächlich Frauen, die so wären wie die Jungs, hätte ich gesagt, die Mädels sollen sich nicht den ganzen Tag ihre Perle auf Hochglanz polieren. Außerdem geht es hier nur um die Jacksons und nicht um grundsätzlich alle Männer!


    Heul doch! :P

  • ^ man schätzt, daß der Prozess incl. dieser Woche..noch etwa 10 Wochen gehen soll..abartig..oder ?


    ...Die sollen sich nicht den ganzen Tag die Schwänze auf Hochglanz polieren...


    :lmao..DAS haste schön formuliert...:hehe



    :fear igitt :OO