Stevie Williams - Einladung auf die Neverland Ranch

  • Der King of Pop lud Stevie und Chad Muska zu sich auf die Neverland Ranch ein.



    Bevor Stevie über den Nachmittag mit MJ plaudert, spricht er seine Zeit
    bei Chocolate Skateboards als 19 Jahre alter Flow Fahrer und Pro an.



    Nach 40 Minute berichtet Williams von dem Respekt, den er von der
    afro-amerikanischen Community in den USA für seine Karriere bekommt und
    dass er dadurch Michael Jackson zu Hause besuchen konnte:



    "Er hatte nach uns verlangt ... ich war dort mit Chad, meiner Mutter und
    Anthony Mosley. Wir haben die Giraffen, die Lamas, die verfickten
    Schlangen, den Moonman, die Handschuhe, wir haben alles gesehen ... Chad
    Muska brachte Anthony Mosley mit. Aber ich brachte meine Mutter mit.
    Sie hätte mich sonst umgebracht".



    Chris Roberts will mehr wissen, wie war der King of Pop, war er cool?
    Stevie: "Er gab uns eine ganz persönhliche Tour durch die Ranch. 3
    Stunden lang zeigt und erklärte er uns alles ... wir sahen dort X-Men.
    Er hat ein eigenes Kino ... ich saß direkt neben Michael Jackson. Kennst
    du diese ganzen Sachen vor den Kinofilmen, MJ hatte seinen eigenen
    Scheiss ... nur MJ Sachen und dann kam der X-Men Film. Das Catering
    hatte chinesisches Essen, es war atemberaubend. So war ich noch nie in
    einem Kinofilm".



    Warum wollte Michael Jackson überhaupt Stevie Williams treffen? Seine
    beiden Neffen waren wohl am skaten und der King of Pop umgibt sich gerne
    mit den Besten der Besten:"Wir waren also in einem Raum, am chillen,
    und meine Mutter fragt ihn: Warum wollten sie meinen Sohn treffen? Und
    er sagte: Ich möchte nur die Besten treffen".



    Bevor Williams und Muska sich auf den Weg zur Ranch machten, waren sie
    sich nicht sicher, ob das alles echt war. Vom Slam City Jam Contest in
    Kanada ging es nach Kalifornien. Bevor sie die Tore der Neverland Ranch
    erreichten rechneten beide Fahrer fest damit, von Ashton Kutcher für die
    MTV Show PUNKED veräppelt zu werden. Doch es kam anders.



    "Als wir auf das Anwesen fuhren standen alle Angestellten in einer Reihe
    vor dem Haus. Jeder von ihnen begrüßte uns. Hallo, wie geht es ihnen,
    willkommen zur Neverland Ranch. Oh shit, dies ist echt, dies ist echte
    Scheisse. Überall im Haus waren Flatscreen TVs. Das war aber bevor es
    die gab und er hatte sie. Ganz kleine, große. Da wusste ich, der
    Motherfucker ist stink reich ... als wir 15 Minuten lang durch das Haus
    gingen dachten wir uns, verdammt, da könnte gleich wirklich Michael
    Jackson durch die Tür kommen ... er kam dann mit einem Regenschirm in
    das Zimmer. Er legte den Schirm auf den Boden und wir sahen sein Gesicht
    und alles. Wir fangen an zu reden, 1 1/2 Stunden lang über alles, über
    geschäftliches ... er gab uns eine Tour über die Ranche. Wir waren in
    dem Raum mit den ganzen Awards und Auszeichnungen ... ich kann mich noch
    dran erinnern das meine Mutter einen Song sang und er fing an mit ihr
    den Song zu singen, sie fasste ihn an oder er sie und sie sprang zurück,
    er sprang zurück und meine Mutter fing an zu weinen ... ich meine oh
    shit, dass hier ist echt. Meine Mutter war verrückt nach Michael Jackson
    ... lasst uns nicht vergessen, das kam alles durchs Skateboarding!".



    boardstation.de/news-show,Stev…ng_of_Pop,10604,1,2,.html