Taj Jackson startet Crowdfunding Campagne, um einen Dokumentarfilm über Michael zu machen!

  • Es hieß sie wollen kein Geld von den Jacksons dafür her nehmen damit es nicht nach einer Familien - Lüge aus sieht aber der Neffe ist auch Familie, so wird es also eh kommen. :verwirrt Mit Geld der Jacksons ( wenn sie es raus gerückt hätten ) wäre das fertig.

  • Und da wundert mich das die Jacksons überhaupt Geld sammeln müssen um eine Gegendoku auf die Beine zu stellen.


    Das kann man sehn wie man will ...evtl. gibts da auch Differenzen über die Aktion innerhalb der "Familie" ... oder: die sind nur "arm" ( :rofl )


    .. ob das eine Gegendoku wird .. so im Sinn LN zu widerlegen .. glaub ich nicht .. und wurde auch schon entsprechend von Taj dementiert ... ausserdem gabs da ja schonb einiges dazu ... und muss so nicht x-mal wiederholt werden ..

  • Ja.. ich finde auch das ihr "Soll Neutral sein - deshalb nicht unser Geld und wir gehen lieber die Fans anbetteln"-Argument nicht zieht, wenn die Hälfte der Leute dieser Doku mit ihm irgendwie verwandt waren. Finde ich bis heute mit Abstand die peinlichste Nummer der Familie.

  • Leude... wo genau das Geld am Ende herkommt, ist doch völlig Wurst. Spielt es für den normalen Zuschauer irgendeine Rolle wer genau bei LN die Pausenbrote finanziert hat? Nö.

    So lange das Endprodukt gut und nachvollziehbar überzeugend wird, ist das alles was zählt.

    Dass es keine direkte Abrechnung mit LN wird, wurde auch oft genug gesagt.

    Und ich würde diese Jacksons Generation nicht mit Michaels Geschwistern in einen Topf werfen. Die 3T Jungs, Brandy usw scheinen mir alle einen bodenständigen Eindruck zu machen.





  • Und was ist der "normale Zuschauer"? WIR! Und wir brauchen so eine Doku nicht, weil wir die Wahrheit kennen.

    Gedacht ist das doch für diese skandalgeilen Zuschauer, denen bei LN total einer abging. Aber die gucken doch keine Gegendarstellung, schon gar nicht wenn das von der Familie kommt.

    Die sollen in Michaels Namen Geld für wohltätige Zwecke sammeln, damit ist allen mehr geholfen. Aber bitte nicht für Kinder, dann heißt es wieder es wird die Schuld abgewaschen.

    Oder wenn sie in der Freizeit mal in der Suppenküche bei Obdachlosen helfen - und natürlich ginge das durch die Medien, sie sagen dann, sie machen das weil Mike ihnen das so anerzogen hat... Würd für den guten Ruf vie mehr bringen als so ein hochnotpeinliches Kasperletheater.


  • Ich denke nicht, dass es Wurst ist wo das Geld herkommt.. wenn man sich medial aufplustert, dann die finanziellen Mittel der Familie sieht - dann geht man halt nicht den Fans mit Spenden auf den Sack.. Dann macht man das selber und macht das zügig. Eine "Gegendarstellung" (und genau darum geht es ja - ansonsten macht das ja null Sinn) Jahre später ist einfach mal komplett sinnlos. Wie LN selbst. Mal im ernst: Die Leute die Michael das eh immer unterstellt haben sahen sich bestätigt und dem Rest war es egal.

    Und die 3T-"Jungs" würde ich genau in den gleichen Topf werfen wie Michaels Brüder oder Schwestern.. da hab ich ganz kranke Sachen gehört.

  • Und was ist der "normale Zuschauer"? WIR! Und wir brauchen so eine Doku nicht, weil wir die Wahrheit kennen.

    Gedacht ist das doch für diese skandalgeilen Zuschauer, denen bei LN total einer abging. Aber die gucken doch keine Gegendarstellung, schon gar nicht wenn das von der Familie kommt.


    Die sollen in Michaels Namen Geld für wohltätige Zwecke sammeln, damit ist allen mehr geholfen. Aber bitte nicht für Kinder, dann heißt es wieder es wird die Schuld abgewaschen.

    Oder wenn sie in der Freizeit mal in der Suppenküche bei Obdachlosen helfen - und natürlich ginge das durch die Medien, sie sagen dann, sie machen das weil Mike ihnen das so anerzogen hat... Würd für den guten Ruf vie mehr bringen als so ein hochnotpeinliches Kasperletheater.


    Als normalen Zuschauer sehe ich die, die nicht den Randlagern Fan oder Hater angehören. Und davon, denke ich, gibt es weit mehr als du dir vorstellen kannst oder willst. Wer hat denn allein bei der Sat.1 Akte Doku letztes für passable 8,3% EInschaltquote (~1 Million Menschen) gesorgt? Nur "wir" also die paar deutschen Hardcore Fans meinst du? Denkst du "Square One" ist gerade Nr.1 in den amerikanischen Amazon Prime Doku charts, nur weil da Fans und Hater gucken (wo das Ding schon seit Monaten gratis auf YouTube ist?)

    Ich kann den generellen Frust mit dieser ganzen Thematik natürlich nachvollziehen (Ich war auch schon Fan als das 1993 losging.). Nicht nachvollziehen kann ich aber, dass man in diesem Fall sich so negativ auf was Positives einschießen muss. Da mach ich nicht mit. Ich denke nach wie vor, dass das eine gute Sache wird.



    Ich denke nicht, dass es Wurst ist wo das Geld herkommt.. wenn man sich medial aufplustert, dann die finanziellen Mittel der Familie sieht - dann geht man halt nicht den Fans mit Spenden auf den Sack.. Dann macht man das selber und macht das zügig. Eine "Gegendarstellung" (und genau darum geht es ja - ansonsten macht das ja null Sinn) Jahre später ist einfach mal komplett sinnlos. Wie LN selbst. Mal im ernst: Die Leute die Michael das eh immer unterstellt haben sahen sich bestätigt und dem Rest war es egal.

    Und die 3T-"Jungs" würde ich genau in den gleichen Topf werfen wie Michaels Brüder oder Schwestern.. da hab ich ganz kranke Sachen gehört.


    Ganz kranke Sachen gehört? Hab ich bei Michael Jackson auch. Und? Konkret bitte, wenn schon! :)
    Ich sehe nicht wo sich jemand medial "aufplustert".

    Schon bissl schräg wie aggro-pissig ihr beiden drauf seid bei dem Thema. Aber gut. Keine Taj Doku für euch! Und heute kein Fernsehen vorm Bett. Marsch, Marsch! ;D

  • Ganz kranke Sachen gehört? Hab ich bei Michael Jackson auch. Und? Konkret bitte, wenn schon

    .. ööh ja... war auch mein erster Gedanke .. auch über MJ hörte und hört man das heute noch...

    und das interessiert mich nun mal auch mit den schlimmen 3T!

    Als normalen Zuschauer sehe ich die, die nicht den Randlagern Fan oder Hater angehören. Und davon, denke ich, gibt es weit mehr als du dir vorstellen kannst oder willst. Wer hat denn allein bei der Sat.1 Akte Doku letztes für passable 8,3% EInschaltquote (~1 Million Menschen) gesorgt? Nur "wir" also die paar deutschen Hardcore Fans meinst du? Denkst du "Square One" ist gerade Nr.1 in den amerikanischen Amazon Prime Doku charts, nur weil da Fans und Hater gucken (wo das Ding schon seit Monaten gratis auf YouTube ist?)

    ..da geh ich zu 100% mit ... es schauen mehr als man das sich so denkt ...

    Ich kann den generellen Frust mit diesen ganzen Thematik natürlich nachvollziehen

    .. klar ... wir habens alle satt... aber ich bin WIRKLICH gespannt was da bei rauskommt und gehe dem mal vorbehaltlos entgegen ...

  • Das wird noch ewig so weiter gehen und zum Schluss wird es eine halbgare Sache werden wie immer..

    Soweit ich das gehört habe, waren die 3T-Jungs nicht gerade gut auf Michael zu sprechen (innerhalb der Familie) vor seinem Tod.. weil er Ihnen jahrelang versprochen hat nochmal ein gemeinsames Album zu machen.. sie jahrelang hingehalten hat - aber nie die Absicht dazu hatte.. da war wohl böses Blut - was nach seinem Tod ganz anders war.. Ich trau der Band nur so weit ich sie werfen kann.



  • Soweit ich das gehört habe, waren die 3T-Jungs nicht gerade gut auf Michael zu sprechen (innerhalb der Familie) vor seinem Tod.. weil er Ihnen jahrelang versprochen hat nochmal ein gemeinsames Album zu machen.. sie jahrelang hingehalten hat - aber nie die Absicht dazu hatte.. da war wohl böses Blut - was nach seinem Tod ganz anders war.. Ich trau der Band nur so weit ich sie werfen kann.




    Und von wem genau hast du das gehört? Klingt ehrlich gesagt etwas übertrieben. Ein ganzes Album mit Michael? Nach dem Prozess?

    Hast du dir die beiden "MJ Cast" Episoden mit 2 der 3T's angehört? Es gab wohl ein paar Probleme mit ihrem zweiten Album mit Sony und dem untergegliederten MJJ Records Label auf dem sie waren. Ich kriegs nicht mehr ganz zusammen. Hörs dir mal an.

    Taryll Jackson (2019): http://www.themjcast.com/episode-101-taryll-jackson-special/
    Taj Jackson (2015): http://www.themjcast.com/episode-020-taj-jackson-special/

  • Hab mir damals die 3T Doku-Serie angeguckt, und was am meisten bei mir hängengeblieben ist, ist wie ääh, verloren alle rüberkamen. Vorallem Taj wollte damals schon so einen Film machen, und das ist schon ne ganze Weile her jetzt. Deswegen hoffe ich wirklich das er bald was vorzeigen kann, hab das Gefühl das nagt ganz schön an ihm :mausi


    Kann die Genervtheit total nachvollziehen, persönlich ziehe ich es aber erstmal vor ihm vom ganzen Herzen viel Erfolg zu wünschen.


  • Das war wohl schon vor dem Prozess..