Der Sinnlose / Selbstgespräche Michael Thread

  • Quote

    Ich zieh immer meinen besten Anzug an und geh dann bei den Leuten in meiner Straße klingeln: "Guten Tag, kann ich mit Ihnen über Michael Jackson reden?"


    Also machen wir Sonntags alle heimlich das Gleiche? :tatort



    Die Kirche des heiligen BTB. :tatort Bad Tour Belt




    Unsere größte Konkurrenz ist die GP Vereinigung. Gold Pants. :tatort

  • Ich bin für die sofortige Gründung einer Kirche mit mir als durchgeknallten waffenschwingendem Sektenführer. Wir sollten das gleich richtig machen! :DW

  • :lol: Schon seit ich Fan bin ja und dabei bleibt es auch.:mäusle

    Oh geliebter Führer Sankt Patrick, wir haben hier unser erstes Versuchsobjekt :tatort Ich drucke schon mal pixelige Michaelbilder aus damit wir die dann in den Rucksack stopfen können. Man braucht ja überzeugendes Material. :fies


    Coldie, wenn es klingelt, mach die Tür auf :freddy

  • Oh geliebter Führer Sankt Patrick, wir haben hier unser erstes Versuchsobjekt :tatort Ich drucke schon mal pixelige Michaelbilder aus damit wir die dann in den Rucksack stopfen können. Man braucht ja überzeugendes Material. :fies


    Coldie, wenn es klingelt, mach die Tür auf :freddy

    ..und singen. Wir müssen singen. Und das so schön, dass die Leute bis zum Refrain warten müssen um zu raffen, welchen Song wir singen.
    Das wird alles richtig gut werden. Hallelujah.. ;D ;D

    PS: Die Anrede find ick jetzt schon ein bissl geil.. :rolf

  • Das äh ... "tolle" ist, die meisten meiner Lieblingsthemen sind so extrem schräg und nervig, dass auf "Hey, kann ich über Michael reden?" oft mit Erleichterung reagiert wird. :rofl "ENDLICH NORMALE THEMEN! MICHAEL! DANKE GOTT!" :boah

    Ich will sofort wissen, über was Du sonst so redest, denn wenn mein Mann sich mal über Michael-Gespräche freuen würde... :wau;D Aber dafür hab ich meine Schwiegermama, da geht das immer, sie ist auch Fan und sie hat ihn immerhin ziemlich michaelig erzogen.


    In den 90ern war der Begriff "Jacko" für uns auch nicht negativ besetzt, aber ich mochte das irgendwie trotzdem nie, da hab ich lieber MJ gesagt. Zumindest in der Öffentlichkeit, wo man kein Schnucki, Traummann, Bad Boy usw. verwenden wollte ^^

  • Alle Themen bei denen ein normaler Mensch sagen würde "Warum interessierst du dich für so einen Scheiß?" ;D

    Nagut, das kenn ich zum Teil auch. Mein Faible für Katzengenetik und Farbvererbung finden wohl auch die meisten Leute etwas seltsam. Aber ich glaub da hört sich mein Mann doch lieber an, dass die Katze BlacK Silver Shaded ohne eine Spur von Rufismus ist, als dass ich ihm was von Michael erzähle :rofl


    Nachdem er nach 7 Jahren endlich einen Antrag gemacht hat und wir in den Hochzeitsvorbereitungen waren, hab ich ihm eröffnet, dass wir auch einen Hochzeitstanz machen werden und dafür mal in die Tanzschule müssen. Da war er nicht so begeistert. Als ich ihm dann noch erzählt habe, was ich tanzen will, war das :wau:?:spinnen Aber ich konnt ihn überzeugen, so haben wir Thriller getanzt mit noch 2 Freunden zusammen ;D Also er hat schon viel durch mit mir.


    Der Mix ist aber gewöhnungsbedürftig ;D Ich mag zwar auch Remixe, aber die müssen für mich mehr housig sein. Wer aber auch paar ziemlich colle Remixe gemacht hat, ist "Remixed by Nick", sein Mix von Threatened ist umwerfend.

  • Ich würde ihn gerne mal über das Wort "Jacko" fragen. Als ich jung war, war das für mich einfach nur ein Spitzname, eine Abkürzung.


    So jemand wie Alex hat Jacko auch nie abwertend verwendet, zumindest soweit ich mich erinnern kann. Wüsste gerne ob er sich heute bewusst ist wie Leute darauf reagieren. Vor ein paar Wochen wurde auf Twitter ein Deutsches Zeitschriftencover gepostet, natürlich mit "Jacko". Die Reaktion der Fans war natürlich Wut


    Gefühlt jeder zweite Kommentar den ich auf meine 90er TV News Uploads auf YouTube bekomme sind Beschwerden über das "Jacko". ;D
    Empörungsfreude pur. Dass das einfach mal aus einem anderen Jahrzehnt und Kontext stammt, wollen diese Leute nicht verstehen. Damals war das halt einfach die naheliegende Abkürzung für Jackson. Wie Macca für McCartney oder Madge für Madonna. Eigentlich auch einfach einzuordnen, wenn es im nächsten Satz dann King, Master usw heißt.

    Auch Michael's Erklärung damals in dem Walters Interview war, was das "Jacko" angeht, nicht wirklich verständlich. Da dachte man halt es geht ihm nur um das "Wacko".

    Dass "Jacko" ein historisch rassistischer Begriff ist, hat sich in der Fan-Gemeinde auch erst vor Kurzem verbreitet, durch dieses Video:



    Alex hat das sicherlich mittlerweile auch mitbekommen.

  • So Jungs und Mädels des guten Musikgeschmacks,


    was meint ihr? Kommt mal wieder ein Album? Und WANN ???


    ich würd so gerne mal was neues hören…


    :heulsuse

    [CENTER][SIGPIC][/SIGPIC][/CENTER]
    [COLOR="Gray"][CENTER][FONT="Palatino Linotype"][SIZE="6"]Love lives forever[COLOR="Gray"][/COLOR][/SIZE][/FONT][/CENTER][/COLOR]

  • ich würd so gerne mal was neues hören…

    Ich denke ehrlich gesagt das da nicht so viel nutzbares rum liegt. Wer weiß was Michael damit meinte das er so viele Songs fertig hat. Wer sagt das die nicht nur mit lalala waren. ( was ICH mir auch anhören würde :wub ) Wer weiß ob die nicht nur in seinem Kopf fertig waren aber nicht komplett eingesungen?:skepsis Das jemand anderes die fertig singt, kommt nicht gut!

  • Was Neues wäre schön, aber ich persönlich würde mich viel mehr freuen, wenn sie die bisherigen Sachen mal in 4K restauriert herausbringen würden. Gottseidank gibts da ja genug auf youtube die das machen oder peach restores, aber das alles mal auf DVDs oder Buray wär toll. Bad Tour in 4K.... man kann ja mal träumen :)