Debbie Rowe Interview "The Missing Tapes"

  • Alter Schwede, dass muss man erstmal verdauen...ich wünschte, Debbie wäre bei Mike geblieben und sie hätten tatsächlich noch 10 Kinder gehabt. Auch wenn ich nie vom Herzen her verstehen werde, warum sie nicht jeden Tag mit ihren Kindern verbringen will, achte ich diese Frau sehr. Wahrscheinlich gibt es kaum jemanden, der Mike so geliebt hat, wie sie...allein der Satz, als sie beschreibt, wie sie ihm beim Schlafen zugesehen hat :wub:snief

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    [COLOR="DarkOrange"][SIZE="4"]So Look The Truth
    You're Just Another Part Of Me.[/SIZE][/COLOR]


  • kurze Frage bevor ich mir 45min reinziehe ;D


    Um was gehts da denn genau? Vllt in ein oder zwei Sätzen beschreiben, weil mit nur Missing Tapes kann ich nicht viel anfangen..

  • Es geht um Debbies Beziehung zu Michael und den Kindern und darum, wie die Medien Deb so zugesetzt haben, dass sie nicht mehr weitermachen konnte.

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    [COLOR="DarkOrange"][SIZE="4"]So Look The Truth
    You're Just Another Part Of Me.[/SIZE][/COLOR]

  • kurze Frage bevor ich mir 45min reinziehe ;D


    Um was gehts da denn genau? Vllt in ein oder zwei Sätzen beschreiben, weil mit nur Missing Tapes kann ich nicht viel anfangen..


    ..okeee..mal ganz das Grobe..


    sie sagt, dass es die Medien nichts angeht... was hinter verschlossenen Türen passiert...
    .. sie weinte und Michael dann sagte - komm nach Australien ..dort haben sie dann ja auch geheiratet..
    ..das sie vor Prince das Kind verloren hat
    ...das sie wollte, dass die Kinder verschleiert sind..
    ..aber so süß erzählt sie das...:wub.. nicht so nach dem Motto DAS MUSS JETZT SO SEIN, sondern, es wäre lieb wenn...


    ..sie erzählt auch.. dass Michael Paris nicht gekidnappt hat... aber wie sie es sagt: ein Vater kann sein eigenes Kind nicht entführen... und sie ..Debbie.. war kurz nach der Geburt halt nicht in der Lage zu gehen...


    ...sie spricht immer wieder von den glücklichen Gesichtern (Augen) von Michael und den Kids...


    ..sie meint auch, dass sie Michael immer noch liebt und seither keine Dates hatte....


    ..am Ende sagt sie unter Tränen: "Ich bin die Lügen so Müde, so müde diese Vorwürfe gegen ihn zu hören - DIESEN GANZEN BULLSHIT halt."


    :respekt

  • Debbie ist wirklich die einzige, die Michael richtig geliebt hat. Sie war Fan von Michael Jackson aber "ihren" Michael hat sie richtig geliebt. Da kann sich seine Familie echt mal eine dicke Scheibe abschneiden! :top


    Es gibt so viele Fans, die über Debbie schlecht reden, weil sie halt nicht die klassische Schönheit ist und wie Michael "so eine" heiraten konnte.:never Aber was nützt einem die schönste Frau, wenn sie dich nicht aufrichtig liebt? Debbie hat Michael nicht geheiratet, um an sein Geld zu kommen, sie hat nicht seine Kinder ausgetragen, um Sex mit ihm zu haben - sie hat das alles aus einem einzigen Grund getan: LIEBE. Und das machte Debbie zu einer schönen Frau. Schade, dass die beiden nicht länger verheiratet waren. Sie scheint alle anderen Männer mit Michael zu vergleichen...;D :wub da wird sie keinen Mann mehr finden schätze ich... Michael war einzigartig... :wub

  • Persönlich finde ich, das man wenn man sie reden hört und sie ansieht, dann spürt man die Liebe zu Michael sooo deutlich, für mich besteht da auch eine Liebe zu den Kindern, das glaube ich bei ihr zu fühlen, auch wenn sie versucht eine gewisse Distanz rein zu bringen, sie sagt ja MIchaels Kinder, nicht unsere.... Ihre Liebe zu Michael machte das alles möglich. Und dafür bewundere ich sie einfach sehr. Ich verstehe wie so sie so sehr Michael zum Vater machen wollte, auch wenn ich selbst es nicht gekonnt hätte die Kinder beim Vater zu lassen. Aber ansich ist es nichts anderes als Beziehungen die Auseinander gehen und das Kind bei einem Familienteil bleibt. Ich kenne einige Väter die alleinerziehend sind, klar sie sind gegenüber der Frau immer noch in der Minderheit aber sie gibt es. Ich find es auch total klasse wie sie sagt das gewisse Fragen zu Privat sind und sie eindeutig sagt das sie darauf nicht Antworten will.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world
    filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with
    despair, we must still dare to dream. And in a world filled with
    distrust, we must still dare to believe.”

  • Ich kenn diese video. klar hat Debbie Michael Geliebt aber ganz so selbstlos war es nicht sie hat immerhin 10 Millionen dafür bekommen und eine Villa in Bervely Hills. in meinen Augen hat sie die kinder verkauft. Wenn ich jemanden liebe dann nehme ich kein Geld . Tut mir leid aber ich sehe das anders. ich hätte mir für Mj gewünscht das seine Ehe mit Lisa Marie Presley besser funkioniert hätte, den ich glaube sie hat er sehr geliebt aber MJ hat debbie nie geliebt und das ist auch bekannt. Aber so ganz werden wir das eh nicht heraus bekommen . Ich mag Debbie halt einfach nicht und dieses Video find ich ok aber nicht so intressant

  • Immerhin ist Debbie nicht so fies wie Lisa, dass sie sich in Interviews setzt und Scheiße über ihn labert. Ich bewundere Debbie mehr als Lisa, weil sie ihm immerhin einen Herzenswunsch erfüllt hat. Und das mit dem Geld... wir wissen nicht, ob Debbie das verlangt hat oder nicht. Vielleicht wollte Michael ihr einfach das Geld geben, wenn sie schon so selbstlos ihm die Kinder überlässt.
    Man darf auch nicht vergessen, dass Debbie immer hinter Michael stand. Immerhin hat sie beim Prozess FÜR ihn ausgesagt. Wo war Lisa da bitte?? Debbie hat für das was sie für Michael getan hat, einen Stein bei mir im Brett! Ich mag sie auch dafür, dass sie sich nicht den Mund verbieten lässt und den Reportern das auf's Brot schmiert, was diese Aasgeier hören wollen!

  • Michael hat Lisa geliebt. Hat Lisa ihn vorbehaltlos geliebt? Für mich ist die Antwort nein, denn dann hätte sie mehr zu ihm gestanden. Und...das ist jetzt nur mein persönliches Gefühl...ich glaube Michael war auch ein bisschen in das Bild von: "King of Pop heiratet Tochter vom King of Rock 'n' Roll" verliebt.


    edit: oups, da war ein o zuviel:kicher

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    [COLOR="DarkOrange"][SIZE="4"]So Look The Truth
    You're Just Another Part Of Me.[/SIZE][/COLOR]

  • Bin auch ganz deiner meinung liebe Tink ich finde auch das sie mehr zu Michael
    hätte halten müsschen,das war keine richtige liebe...Michael hat sie gliebt das hat man an seinen Angen
    gesehen...Ich finde Debbie war die richtige Frau für ihn...Ich mag sie sehr...

  • debbie hat 'ihre kinder verkauft' - nein.
    mike hat ihr für ihr liebevolles selbstloses geschenk,
    mit dem sie IHM seinen größten lebenswunsch erfüllte -
    einfach auch einen großen wunsch erfüllen, eine freude machen wollen.
    sie wollte raus aus der stadt, ihre ruhe haben vor der großen presse,
    ne ranch haben, pferde züchten.
    und mike hatte ja geld - was sollten ihn ein paar millionen stören?
    soviel hat er - wenn er wollte - durchaus auch für nen shopping-anfall ausgegeben :Q
    wenn er sich um etwas nicht wirklich sogte, dann wars das geld.
    ausserdem hat debbie - wenn auch auf abstand, um die kinder nicht durcheinanderzubringen -
    auf ihre weise immer mal interveniert, wenn sie das gefühl hatte, das da was nicht gut läuft.
    das war bei der nation so, das war so, als sie sorge hatte, dass die kids zu den zeugen gebracht werden würden,
    das war auch letztens der fall, als es um kitkats hm...entführung ging,
    und was da einige aus dem haufen anzettelten.
    sie hat gekämpft um besuchsrechte - michael hat sich nicht dran gehalten und reiste durch die weltgeschichte.
    als mike tot war hat sie mit kitkat arrangements getroffen, dass sie kontakt haben kann, unter ausschluss der öffentlichkeit,
    und dass sie kitkat, sofern alles zum wohle der kids läuft, freie hand lässt.
    und die kids wissen, dass sie, wenn es nötig ist, immer erreichbar ist. man telefoniert wohl auch.


    verkaufen...das trifft hier sicher nicht zu.
    da gehts um eine langjährige freundschaft, die zu einer liebe wurde, und ich bin sicher, das war nicht nur einseitig.
    warum glaubt man eigentlich, dass mike nur auf so modelpüppchen hätte stehn können?
    debbie hat soviel wärme und herz und liebe gezeigt,
    ausserdem war sie auch mal schlanker als heute...und so schlecht sah sie nun echt nicht aus.
    nicht immer verliebt man sich in ein künstlich hübsches, tapeziertes püppchen,
    das nach aussen sexy wirkt, aber eiskalt im inneren ist.
    das lässt männer nach kurzer zeit nämlich das weite suchen.



    von nem schönen teller wird man nicht satt.
    da ist was dran, und debbie mag ein teller sein, der etwas nostalgisch wirkte,
    neben mike. aber wer sagt, dass es nicht ganz genau das war, was er suchte?
    er hätte sie nicht heiraten müssen, nur wegen der kids.
    dass ers doch tat, zeigt, dass er in ihr mehr als nur die leihmutter sah.
    und nur debbie kannte ihn so, wie ihn nichtmal freunde kannten.
    nämlich wenn er depressiv, krank, müde war, wenn er beim arzt lag, um sein gesicht behandeln zu lassen...
    zu gut deutsch - in phasen, wo auch mike nicht unbedingt gut aussah.
    sie hat NIEMALS daruber geredet, sie hat alle seine intimen dinge gehütet, ob nun körperlich, gesundheitlich, sexuelle -
    alles hat sie bis heute gehütet.
    das macht sie nicht, weil sie vor 15 jahren mal ein paar millionen bekam.
    davon ab kursieren ja grade bei mike immer sehr dubiose summen, egal was er tat.
    wissen tun wir das alle nicht wirklich was und wieviel da für was genau über den tisch ging.
    und dass er seiner ex-frau, die nicht vermögend war, nach 3jähriger ehe ein haus kauft -
    nun, das liegt in der natur der sache, und damit ist mike sogar noch günstig weggekommen,
    in anbetracht seines vermögens und der rechtslage in den usa, was man da zum thema
    kohle nach scheidung weiss...

  • Ich finde es schwierig Debbie und Lisa zu vergleichen. Aber ich persönlich glaube das beide Michael geliebt haben. Bei Lisa war allerdings der Punkt das sie nicht so davon überzeugt war das er auch sie liebte. Und dann gab es diese zweifel wohl auch von Michaels seite aus. Er war lieber mit den Kindern zusammen als mit ihr. Und ich glaube auch nicht wenn sie beide Kinder gehabt hätten, das Lisa die Kinder bei Michael gelassen hätte. Sie ist ja schon Mutter gewesen und weiß wie es ist Mutter zu sein, darin bestand zu mindest zwischen den beiden der Unterschied. Lisa bereut es heute ihm nicht geglaubt zu haben weiß aber heute das er sie liebte. Das singt sie auch in einem Song "i was wrong" auf ihrem Album.
    Und ja der große Unterschied bei den beiden, Lisa ist eine Medienbraut ist nun mal so auch wenn es für sie nicht nur ein Segen ist die Tochter von Elvis Presley zu sein. Debbie mochte diesen Rummel noch niewirklich.
    Warum Lisa manchmal so Problematisch war, gekränkte gefühle werden denke ich mir aber bestimmt eine rolle gespielt haben, was die Sache nicht schöner macht. Debbie hat einfach Privat gehlten was Privat sein sollte.


    Ich persönlich hätte mir mit beiden Damen an Michaels seite ne langlebige Beziehung vorstellen können. Ich denke einfach war es weder für Lisa noch für Debbie.

    “In a world filled with hate, we must still dare to hope. In a world
    filled with anger, we must still dare to comfort. In a world filled with
    despair, we must still dare to dream. And in a world filled with
    distrust, we must still dare to believe.”

  • diese bescheuerten fragen... :kotz
    wie man krampfhaft versucht, mike und auch debbie in die enge zu treiben,
    zu einer negativen antwort zu bekommen... da wird einem schlecht.
    wie auch immer. ich finde, dass debbie hier besser agiert als mike :Q jep, jetzt dürft ihr mich schlagen :O